Auf in ein neues Leben!

Im Leben gibt es immer wieder Rückschläge und Enttäuschungen. Manchmal hat man eine ganze Weile das Gefühl, zum Teil über Jahre, dass das Leben eine einzige Enttäuschung ist und nichts so richtig funktioniert. Genau in diesem Augenblick ist es wichtig, sich klar zu machen, was man wirklich will. Man muss auch bereit sein, seinen Kurs um 180° zu ändern, wenn nötig.

Im letzten Jahr…

Die letzten Jahre meines Lebens sind an mir einfach so vorbei gerauscht.  In dieser Zeit hatte ich das Gefühl, dass es überwiegend schlecht war. Ich habe viele Dinge die ich getan oder nicht getan habe bereut.

Letztes Jahr habe ich mich oft gefragt, warum mein Leben so ist, wie es ist. Nur zu oft habe ich gelesen, dass man, sehr simpel ausgedrückt, immer das anzieht, was man auch denkt – also „ans Universum sendet“. In der Theorie habe ich auch daran geglaubt. Also stellte ich mir umso mehr die Frage: Wieso klappt es nicht? Ich war mir sicher, dass meine „Gedanken stimmen“ und ich „die richtigen Frequenzen aussende“.  Auch war ich mir mehr als sicher, dass ich alles in meiner Macht stehende tue, um das zu erreichen, was ich möchte.

Während sich meine Gedanken im Kreis drehten, brach ein Aspekt meines Lebens nach dem anderen zusammen. Die meisten meiner Verhältnisse zu anderen Menschen waren oberflächlich. Auf der Arbeit fühlte ich mich mehr als unterfordert. Die Religion, der ich von klein an angehört hatte, hatte mich bitter enttäuscht. Menschen, von denen ich geglaubt hatte, sie seien meine Freunde, hatten sich von mir abgewandt, zum Teil auch Familienangehörige.

Und dann geschah etwas Seltsames.

Schreibe einen Kommentar